Berufsschulstufe

In der Berufsschulstufe der Richard-Mittermaier-Schule absolvieren die Schüler ihre Pflicht zum Besuch der Berufsschule. 

Diese umfasst die Dauer von drei Jahren und kann auf Antrag verlängert werden. 

 

Inhalte und Ziele

Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit werden zunehmend gefordert. 

Bisher erlernte Fähigkeiten im Bereich Lesen-Schreiben, Kommunikation und Mathematik werden nun innerhalb verschiedener Arbeits- und Erfahrungsfelder angewandt. Darüber hinaus sind zentrale Bestandteile des Unterrichts:

 

Arbeit

In klassenübergreifenden Projekten werden die Schüler an die Anforderungen im Arbeitsleben herangeführt. Dabei lernen die Schüler unterschiedliche Arbeitsbereiche kennen, um eine Orientierung bzgl. der eigenen Kompetenzen und Neigungen zu entwickeln. 

  • Betreuung des Schülerkiosks
  • Handwerkliche Tätigkeiten
  • PC-Recycling
  • Fahrradwerkstatt

Freizeit

  • Hier stehen folgende Inhalte im Mittelpunkt:
  • Sinnvolle Freizeitgestaltung
  • Selbständiges Fahren mit dem Öffentlichen Nahverkehr
  • Umgang mit den neuen Medien

Wohnen 

Die Richard-Mittermaier-Schule verfügt gemeinsam mit der Schule Günterstal über eine angemietete Trainingswohnung, in der die Schüler ihre lebenspraktischen Fertigkeiten erproben können. Das gemeinsame Einkaufen, die Essenszubereitung, die Haushaltsführung, das Erlernen von Regeln des Zusammenlebens - all das sind Ziele des Trainingswohnens.

 

Praktika

Praktikumserfahrungen in Betrieben und Werkstätten sind ein fester Bestandteil des schulischen Angebots.

Gemeinsam unterstützen wir die Schüler bei dem Übergang von Schule in das Arbeitsleben. 

In Berufswegekonferenzen werden mit allen Fachkräften, den Eltern und den Schülern nach möglichen Arbeitsfeldern und ggf. Wohnmöglichkeiten nach der Schulzeit gesucht.

Wir arbeiten eng mit folgenden Institutionen zusammen: Agentur für Arbeit, Integrationsfachdienst, Werkstätten für Menschen mit Behinderung, Integrationsbetriebe, Amt für Soziales und Senioren, Amt für Kinder, Jugend und Familie.